Ladesäulen-Förderung der KfW

Wir installieren, Sie sparen. Für die Ladesäulen und Wallboxen, welche Schmees Energietechnik installiert, in Betrieb nimmt und wartet, können Sie als private Person in der Regel die Förderung der KfW beantragen. Was Sie dafür tun müssen und wie die Förderung abläuft, erfahren Sie hier im Detail.

Auf einen Blick

Welche Ladestationen fördert die KfW?
Wer kann die Förderung beantragen?
Wie läuft die Förderung für Ladestationen der KfW ab?

Sichern Sie sich jetzt noch 900,- € Förderung

Hinweis: Die Förderungen „Ladestationen für Elektroautos ¬≠ Wohngebäude“ ist derzeit sehr beliebt. Dementsprechend wurden die Fördertöpfe schon mehrmals aufgefüllt, zuletzt im Juli 2021 mit weiteren 300 Millionen Euro. Ist diese Förderungssumme erneut erschöpft, kann die Förderung gegebenenfalls eingefroren werden. Handeln Sie daher schnell, um sich die 900 Euro pro Ladepunkt zu sichern. (Stand August 2021)
JETZT UNVERBINDLICH BERATEN LASSEN!


Die eigene Ladestation planen und sofort Förderung sichern

Kaum eine Förderung ist derzeit so angesagt wie das Programm „Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ der KfW. Die Gelder der Förderung kommen aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und werden über die Entwicklungsbank KfW verwaltet.

© zinkevych / stock.adobe.com

Die Förderung richtet sich ausschließlich an Privatpersonen und Gemeinschaften, die Ladestationen (Wallboxen oder Ladesäulen) für den privaten Gebrauch einrichten. Dabei ist der Besitz eines Elektroautos nicht zwangsläufig notwendig. Der Staat geht davon aus, dass eine günstige bestehende Ladestation den Kauf von Elektroautos in der Zukunft anregt.

© v.poth / stock.adobe.com

Die Fördersumme von 900 Euro pro Ladepunkt macht das Angebot derzeit besonders attraktiv, sodass der Fördertopf aufgrund der hohen Nachfrage bereits mehrere Male wiederaufgefüllt werden musste. Seit Juli 2021 stehen erneut 300 Millionen Euro zur Verfügung. Genug Förderung für über 330.000 weitere Ladepunkte.

© IckeT / stock.adobe.com

Dennoch empfehlen wir, das Projekt Ladestation so schnell wie möglich anzugehen. Niemand weiß, wann die Fördergelder tatsächlich erschöpft sind. Die Hürden sind schließlich gering: Der Antrag erfolgt ungewohnt unbürokratisch per Online-Portal. Sobald Sie den Antrag auf Förderung stellen, wird die Förderungssumme für eine Dauer von neun Monaten gesichert.


Ablauf der Förderung für private Wallboxen

Der Ablauf der Förderung durch die KfW ist für Sie sehr einfach und übersichtlich gestaltet. Zunächst melden Sie ihr Vorhaben bei der KfW an und sichern sich die Fördersumme. Anschließend installieren unsere Experten Ihre Ladestation und bereiten die notwendigen Dokumente vor. Nach Abschluss erhalten Sie die Dokumente und können Sie dann im Onlineportal hochladen – 900 Euro waren noch nie so schnell verdient.


Schritt 1: <br>Alles startet mit einer Idee

Schritt 1:
Alles startet mit einer Idee

Sie wollen auf nachhaltige E-Mobilität umsteigen und ihr Elektroauto vor der eigenen Haustür laden? Die beste Möglichkeit, sicher und schnell Strom zu tanken, ist die eigene Wallbox. Schmees Energietechnik berät sie gerne hinsichtlich der Möglichkeiten und Voraussetzungen für die eigene Ladestation. Lesen Sie in unserem Ratgeber von den Vorzügen der privaten Wallbox oder kontaktieren Sie uns für ein individuelles Beratungsgespräch.

Schritt 2: <br>Sie melden Ihr Vorhaben an

Schritt 2:
Sie melden Ihr Vorhaben an

Ihr Vorhaben nimmt konkrete Züge an und Sie wollen sich so schnell wie möglich die 900 Euro Förderung pro geplanten Ladepunkt sichern. Davon sind Sie nur eine Online-Registrierung entfernt. Über das Zuschussportal der KfW melden Sie ihr Vorhaben in wenigen Schritten online an. Sobald Sie kurz nach Absenden des Antrags die Bestätigung der KfW erhalten, wird Ihre Förderungssumme für neun Monate zurückgelegt.

Schritt 3: <br>Wir kümmern uns um Ihre Ladestation

Schritt 3:
Wir kümmern uns um Ihre Ladestation

Innerhalb der neun Monate vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Installateuren. Achten Sie darauf, dass genug Zeit bis Ablauf der Frist bleibt. Je nach Gegebenheiten vor Ort müssen unsere Installateure Wände durchbrechen oder neue Leitungen verlegen. All das besprechen wir mit Ihnen bereits im Vorhinein. Schon nach kurzer Zeit steht dann ihre Wallbox oder Ladesäule betriebsbereit am gewünschten Ort.

Achtung: Denken Sie auch daran, dass für die Bewilligung der Förderung ein Ökostromtarif oder die Produktion des Stroms aus einer eigenen Photovoltaikanlage notwendig ist.


Schritt 4: <br>Wir dokumentieren, Sie sparen

Schritt 4:
Wir dokumentieren, Sie sparen

Alle Dokumente, welche Sie für den Erhalt der Förderung benötigen, stellen wir Ihnen unverzüglich nach der Installation der Ladepunkte bereit. Anschließend laden Sie die Dokumente im Zuschussportal hoch. Nach wenigen Wochen erhalten Sie den Betrag auf Ihrem Konto. Bis dahin erfreuen Sie sich schon an etlichen günstigen und grünen Ladungen Ihres Elektroautos.

Nur ein einziger Klick bis zum ersten Schritt

Benötigen Sie mehr Details oder möchten Sie direkt ein unverbindliches Angebot von uns erhalten? Schmees Energietechnik installiert Ihren Ladepark und nimmt Ihn in Betrieb. Von Wartungsarbeiten bis hin zur Unterstützung bei der Verwaltung und rechtlichen oder technischen Fragen sind wir für Sie da. Per Telefon oder E-Mail – und natürlich persönlich in unseren Bürogebäuden in Rhede oder bei Ihnen vor Ort.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein erstes Beratungsgespräch.

zum Archiv